Schule    Beratung    Kontakt    ☎︎ +49 (0)2151 64 72 03    ✉ info@fpsn.de    Presse

Der Weg ist das Ziel

Der Weg ist das Ziel

Die Freie Privatschule NRW wurde als staatlich genehmigte Ergänzungsschule gemäß §22 des nordrhein-westfälischen Schulpflichtgesetzes (vgl. §116 und §118 SchulG) unter staatlicher Schulaufsicht mit den staatlichen Abschlüssen der Fachoberschulreife (FOR bzw. Mittlerer Schulabschluss) und der Allgemeinen Hochschulreife gegründet. Alle Abschlüsse an unserer Schule werden ausschließlich extern erworben.

Diese Gründung war gleichzeitig die Geburtsstunde der Leitideen unserer Schule, die sich auch heute noch im täglichen Unterrichtsgeschehen wiederfinden. Wir unterrichten die Altersstufen der Klassen 5 bis 13.

Unsere Arbeit an der Freien Privatschule NRW zeichnet sich bis heute durch die damalige Vision aus:

  • Bei uns steht der Schüler im Mittelpunkt – immer!
  • Bei uns darf Ihr Kind noch Kind sein und der Jugendliche in seinem persönlichen Tempo zum Erwachsenen reifen!
  • Bei uns wird jeder Schüler in seiner Einzigartigkeit gefördert und gefordert. Die individuelle Selbstverwirklichung Ihres Kindes liegt uns hier ganz besonders am Herzen!
  • Uns ist die soziale Verantwortung und der respektvolle Umgang miteinander wichtig! Dies fördern wir im alltäglichen Schulleben!
  • Wir wollen ein Ort zum Wohlfühlen sein. Schulangst hat daher keinen Platz bei uns. Wir schaffen einen Ort, an dem sich jeder Schüler mit seinen Fähig- und Fertigkeiten einbringen kann. Dies erreichen wir, indem jeder Schüler die Förderung erhält, die er braucht und die Forderung bekommt, die er benötigt. An die Grenzen seiner Fähigkeiten zu kommen, um diese zu erweitern, ist ein unerlässlicher Bestandteil unseres Unterrichtsgeschehens.

Gerade deshalb bestehen unsere Klassen aus maximal 18 Schülerinnen und Schülern, wobei der Durchschnitt zwischen 12 und 14 Schülerinnen und Schülern liegt. Der Unterricht in kleinen Klassen ermöglicht eine Interaktion zwischen Lernenden und Lehrenden, wodurch eine Schule zum Leben und Erleben erschaffen wird. Nur so lernen unsere Schülerinnen und Schüler die vielfältigen und wechselnden Herausforderungen des gesellschaftlichen Lebens kennen und können sich in ihrem eigenen Entwicklungsverlauf darauf vorbereiten – ohne Angst haben zu müssen, zu versagen. Gemeinsam mit ihren Lehrern fertigen sie in Silentien (Hausaufgabenstunden) ihre Hausaufgaben an. Hier haben sie die Möglichkeit, erneut mit ihren Lehrern in Kommunikation zu treten, sofern sich Schwierigkeiten bei der Bewältigung ergeben, oder die Schülerinnen und Schüler helfen sich gegenseitig. Unsere Schülerinnen und Schüler nutzen das Silentium gerne, weil sie wissen, dass sie anschließend wirklich Freizeit haben, sodass sie mit Freude und ohne Druck nach der Schule ihren Hobbys, wie z.B. Fußball, Reiten, Tennis, Hockey, Klavier spielen u.ä., nachgehen können. Wir, die Lehrenden der Freien Privatschule NRW, sind der festen Überzeugung, dass Schule sich nicht nur als Bildungsanstalt verstehen darf. Um die Schülerinnen und Schüler in ihren geistigen Fähigkeiten und sozialen Kompetenzen hin zu einer selbstbestimmten Persönlichkeit optimal zu fördern, muss der Unterricht Merkmale von Lebenssituationen, in denen sie eigeninitiativ und verantwortungsvoll Entscheidungen treffen und handeln, beinhalten. Deshalb verstehen wir unsere Schule nicht nur als Lerngemeinschaft von Schülern und Lehrern, sondern auch als Lebensgemeinschaft unter Einbeziehung der Eltern.